Der erste in China gebaute Eisbrecher auf Jungfernfahrt | Polarjournal
Auf der Jiangnan-Werft fand eine grosse Zeremonie für das Polarforschungsschiff «Xue Long 2» unter grosser Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit und Werksarbeitern statt.(Bild: Chinare)

Der erste in China gebaute Eisbrecher «Xue Long 2» startet diese Woche von der südchinesischen Stadt Shenzhen aus seiner Jungfernfahrt in die Antarktis. Der Eisbrecher «Xue Long 2» wird die 36. Antarktis-Expedition des Landes antreten, bei der ein insgesamt 413-köpfiges Team den Einfluss der Veränderungen in der Antarktis auf das Weltklima erfassen soll, sagte Qin Weijia, Direktor der chinesischen Arktis und Antarctic Administration bei einer Pressekonferenz in Shenzhen.

Der erste in China gebaute Eisbrecher «Xue Long 2» wurde in der Jiangnan-Werft in Shanghai in einer Zeit von 2½ Jahren gebaut. Die In-Dienst-Stellung erfolgte am 11. Juli 2019. (Bild: Chinare)

Die «Xue Long 2» wird zur «Zhongshan Station» fahren, bevor Forschungen in der Cosmonauts Sea und in der chinesischen «Great Wall Station» durchgeführt werden. Die Rückkehr wird für Ende März 2020 erwartet.

Ein weiterer Eisbrecher, die «Xue Long» wird ebenfalls an der Expedition teilnehmen. Damit arbeiten zum ersten Mal zwei Polareisbrecher an einer chinesischen Antarktis-Expedition zusammen. Die «Xue Long» wird am 22. Oktober 2019 von Shanghai zur «Zhongshan Station» fahren und dann eine Reihe von Vermessungen und Ingenieurprojekten in der Ross Sea und der Amundsen Sea durchführen. Die Rückkehr wird für Mitte April 2020 erwartet.

Die «Xue Long» ist Chinas erster Eisbrecher der bis anhin regelmäßig in der Antarktis verkehrte. Im Auftrag des Chinesischen Polarforschungsinstitut (PRIC) werden die von ihm verwalteten Polarforschungsstationen versorgt. (Bild: Chinare)

Die Expedition wird multidisziplinäre Beobachtungen zum Meer, zur Atmosphäre, zum Schelfeis und zur Biologie durchführen. Darüber hinaus werden vorbereitende Bauarbeiten für Chinas fünfte Forschungsstation auf Inexpressible Island durchgeführt.

Im Vergleich zu seinem Vorgänger «Xue Long» wird erwartet, dass «Xue Long 2» bessere Eisbrecher- und Expeditionsfähigkeiten aufweist. Laut dem Kapitän Zhao Yanping können Bug und Heck kontinuierlich Eis mit einer Dicke von 1,5 Metern und einer Geschwindigkeit von 2-3 Knoten in zwei Richtungen brechen. Ausgestattet mit einer Reihe von Sensoren kann der Eisbrecher «Xue Long 2» Daten vom gesamten Schiff erfassen und verarbeiten, was eine intelligentere Expedition bedeutet.

Die beiden Schiffe werden voraussichtlich gegen 25. November 2019 in der «Zhongshan-Station» eintreffen, wo «Xue Long 2» seine ersten Eisbrecheraufgaben ausführen wird, während das Schwesterschiff «Xue Long» Waren zur Versorgung der Station und Personal zur Station transportiert.

Darüber hinaus werden die beiden Schiffe in der Prydz-Bucht zusammenarbeiten, um Bojen zu bergen und neue zu stationieren, sagte Xu Shijie, Leiter der 36. chinesischen Antarktisexpedition. Der Eisbrecher «Xue Long 2» ist in der Lage, wissenschaftliche Forschungen in Gebieten mit hoher Eisdichte durchzuführen und Daten zu Hydrologie, Chemie sowie Ökologie zu sammeln. Es ist mit einem 22-Meter-Säulen-Probenahmegerät für die Untersuchung von Seesedimenten ausgestattet.

Die «Xue Long 2» ist größer als der in der Ukraine gebaute 15.300 Tonnen schwere Eisbrecher «Xue Long». Ein weiterer Eisbrecher ist bereits in Planung – dieser kann drei Meter Eis brechen und bei Temperaturen von bis zu -45 ° Cel. verkehren. (Bild: Chinare)

Die 90 Passagiere auf der «Xue Long 2», bestehend aus Schiffspersonal, Expeditionsmitgliedern und einem Arzt, werden fünf Monate zusammen verbringen. Zu den Einrichtungen des Schiffes zählen ein Speisesaal, ein Fitnessstudio, eine Bibliothek und ein Friseursalon.

Die «Xue Long 2» ist 122,5 Meter lang. Bei einer Breite von 22,3 Metern hat der Eisbrecher bei voller Last einen Tiefgang von 8,3 Metern. Sie hat ein dieselelektrisches Antriebssystem mit zwei 16-Zylinder- und zwei 12-Zylinder-Motoren und zwei Azipod- Antriebseinheiten, die ihr im offenen Wasser eine Geschwindigkeit von bis zu 15 Knoten verleiht (28) km.  Beim Eisbrechen beträgt die Geschwindigkeit 3 Knoten (5,6 km / h). Registriert ist Xue Long 2 unter der Eisklasse Polar Class 3. Sie kann Eis mit einer Dicke von bis zu 1,5 Metern bei Fahrten vorwärts oder rückwärts brechen.

Quelle: MercoPresss

error: Content is protected !!

Pin It on Pinterest

Share This