Bergbauunternehmen in Nunavut schüttet eine Rekordmenge Gold aus | Polarjournal
Agnico Eagle berichtet, dass sie in den letzten drei Monaten eine Rekordmenge an Gold produziert zu haben. Mit LKW werden die Erze nach Meadowbank zur Verarbeitung gefahren. (Foto: Agnico Eagle Mines Ltd.)

Die Agnico Eagle Mines Ltd. produzierte dank der Meliadine-Mine in Nunavut in den letzten drei Monaten eine Rekordmenge an Gold. Der Gewinn im dritten Quartal des Unternehmens weist einen Nettogewinn von 76,7 Mio. USD aus. Das sind 17,1 Millionen US-Dollar mehr als im Vorjahreszeitraum.

Die Goldmine Meadowbank wurde im März 2010 in Betrieb genommen und produzierte 2018 ihre dreimillionste Unze Gold. Im Jahr 2019 wurde der Abbau in den naheliegenden Gruben eingestellt. Die Anlage produziert noch Goldbarren und wird als Lagerplatz für angelieferte Erze verwendet. (Foto: Agnico Eagle Mines Ltd.)

In den ersten neun Monaten des Jahres 2019 erzielte das Unternehmen einen Nettogewinn von 141,5 Millionen US-Dollar nach 67 Millionen US-Dollar vor einem Jahr.

Die erste Nunavut-Mine von Agnico Eagle, die Meadowbank, erhält ebenfalls einen neuen Pachtvertrag, nachdem die Amaruq-Satellitenlagerstätte Anfang dieses Monats ihre kommerzielle Produktion aufgenommen hat. Das Erz wird von Amaruq etwa 50 Kilometer zur bestehenden Verarbeitungsanlage der Meadowbank transportiert.

Meliadine startete im Mai 2019 die kommerzielle Produktion. Das Unternehmen gibt bekannt, dass die neue Mine bereits mehr als die erwartete Kapazität von 3.750 Tonnen pro Tag verarbeiten kann und es ist beabsichtigt die Expansion der Mine in den nächsten zwei Jahren zu beschleunigen.

Das neue Meliadine-Werk von Agnico Eagle Mines, in der Nähe des Rankin Inlet, ist die größte Goldverarbeitungsstätte des Unternehmens und hat am 14. Mai 2019 seine kommerzielle Produktion aufgenommen. (Foto: Agnico Eagle Mines Ltd.)

Mit einer Rekordleistung in mehreren unserer Betriebe und dem kontinuierlichen Hochfahren unserer beiden neuen Minen in Nunavut haben wir im dritten Quartal 2019 eine Rekord-Goldproduktion im Quartal erzielt. Dieses starke Ergebnis wurde erwartungsgemäß mit dem Abschluss des umfangreichen Baus kombiniert. Das Ausgabenprogramm in Nunavut führte im Quartal zu einem erheblichen Gewinn “, sagte Sean Boyd, Vorstandsvorsitzender von Agnico Eagle, in einer Pressemitteilung vom 23. Oktober 2019.

Das erste Gold in der neuen Meliadine-Mine von Agnico Eagle wurde am 21. Februar 2019 in Barren gegossen. (Foto: Agnico Eagle Mines)

„Mit der Erwartung einer wachsenden Produktion und einer starken Generierung von freiem Cashflow sind wir in einer guten Position, um weiterhin in unsere Zukunft zu investieren. So können wir unsere finanzielle Flexibilität verbessern und unsere Dividenden steigern. Zudem freuen wir uns, eine Erhöhung unserer vierteljährlichen Dividende um 40 Prozent bekannt zu geben. “

Agnico Eagle hat seine Produktionsschätzungen für 2019 von 1,75 Millionen Unzen Gold auf 1,77 Millionen Unzen Gold angehoben.

Quelle: NUNATSIAQ NEWS

error: Content is protected !!