Chilenisches Flugzeug über der Drake Passage vermisst | Polarjournal

Eine Flugzeug der chilenischen Luftwaffe ist auf dem Weg von Punta Arenas zur chilenischen Basis Eduardo Frei Montava über der Drake Passage verschwunden. Das Flugzeug, eine C-130 Hercules, war mit 38 Menschen und Material für die Versorgung der chilenischen Station unterwegs.

Die Maschine war am Montag nachmittag um 16.55 Lokalzeit (20.55 MEZ) vom Flughafen Punta Arenas gestartet und hätte um 19.15 Lokalzeit auf der Insel King George landen sollen. Dort liegt die chilenische Station Eduardo Frei Montava, die grösste Station Chiles in der Antarktis. An Bord der Maschine waren neben den 17 Besatzungsmitgliedern weitere 21 Passagiere, darunter 3 Zivilisten der Universität Magallanes und einer externen Firma. Mittlerweile wurden die Namen der Vermissten veröffentlicht. Das Flugzeug verschwand rund eine Stunde nach dem Start vom Radar ohne eine Vorwarnung mitten über der Drake Passage. Zum Zeitpunkt des Verschwindens herrschte über der Wasserstrasse eher ruhiges Wetter, wie auf www.paasageweather.com zu sehen ist.

Die C130 Hercules Maschine der chilenischen Luftwaffe übernimmt Transportflüge in die Antarktis. Dieser Flugzeugtyp wird auch von anderen Ländern für solche Flüge verwendet und gilt als zuverlässig und stabil. Bild: Mercopress

Der Leiter der Abteilung „Operationen“ bei der Luftwaffe, Brigadegeneral Fancesco Torres Villa, erklärte am Dienstag morgen vor den Kameras, dass ein Absturz wahrscheinlich sei, da kein Notsignal eingegangen sei. Über die Ursache wurden noch keine Informationen gegeben. Das Flugzeug hatte nach einem Flug von Santiago in Punta Arenas eine Zwischenlandung eingelegt. Ob dabei noch einmal nachgetankt worden war, ist zurzeit nicht bestätigt. Nach dem Verschwinden der Maschine begannen sofort Such- und Rettungsteams auf dem Wasser und aus der Luft nach Teilen und Überlebenden zu suchen. Auch einige Expeditionsschiffe, darunter die „Hondius“ der Firma Oceanwide Expeditions“ scheinen sich an der Suche zu beteiligen. Auf der Webseite der holländischen Firma ist das übliche Suchmuster, ein geordnetes Auf und Abfahren an der vermuteten Unglücksstelle, zu sehen gewesen. In sozialen Medien kursieren die verschiedensten Gerüchte in Bezug auf die Absturzursache. Doch bis zum Zeitpunkt dieses Artikels sind keine gesicherten Informationen verfügbar gewesen.

Blick in das Cockpit einer C-130 Hercules H, ein ähnliches Flugzeug wie die Unglücksmaschine. Die chilenische Luftwaffe gehört in Südamerika zu den Modernsten und am besten Ausgerüsteten. Bild: Hgrobe CC BY-SA 2.5
Print Friendly, PDF & Email
error: Content is protected !!

Pin It on Pinterest

Share This