Kiellegung der «Janssonius» von Oceanwide | Polarjournal
Eine Kiellegung beschreibt traditionell die Platzierung eines Kiels, des wichtigsten vorderen und hinteren Abschnitts des Schiffsrahmens. (Foto: Oceanwide Expeditions)

Am 1. Juni 2020 fand die Kiellegung des neuesten Schiffes der niederländischen Reederei Oceanwide Expeditions, der «m/v Janssonius» statt. Das traditionelle Schiffbauereignis, das den offiziellen „Geburtstag“ eines Schiffes markiert fand in der Brodosplit-Werft im kroatischen Split statt und feiert den offiziellen Baubeginn der «Janssonius». Abgesehen von der Jungfernfahrt, die für «Janssonius» für den Spätsommer 2021 geplant ist, ist die Kiellegung eines der wichtigsten Daten im Leben eines Schiffes.

Die «Hondius» war der erste Neubau von Oceanwide Expeditions, welcher in Kroatien in Auftrag gegeben wurde. Dank der pünktlichen Ablieferung und der guten Erfahrung mit der Brodosplit-Werft kam es zum Nachfolgeauftrag. (Foto: Oceanwide Expeditions)

«Janssonius» und ihr bevorstehendes Programm

Die «Janssonius» ist in der gleichen Weise konzipiert wie das letztes Schiff der Niederländer, die «Hondius», und wird ein Schiff der Polarklasse 6 mit einer Passagierkapazität von 170 Personen in 80 Kabinen und einer Besatzung von 72 Personen sein, zu der Hotelpersonal, Schiffsbesatzung und Expeditionsleiter gehören. Nach dem Stapellauf der «Janssonius» im nächsten Jahr wird sie ihre Reisen in der Antarktissaison beginnen.

Noch ist nicht viel zu sehen. Doch bereits in 1½ Jahren soll die «Janssonius» in der Antarktis für Expeditions-Gäste unterwegs sein. (Foto: Oceanwide Expeditions)

Die Bedeutung der Kiellegung

Eine Kiellegung beschreibt traditionell die Platzierung eines Kiels, des wichtigsten vorderen und hinteren Abschnitts des Schiffsrahmens, der den Bug mit dem Heck verbindet. Da moderne Schiffe wie die «Janssonius» jedoch in der Regel aus vorgefertigten Modulen und Blöcken gebaut werden, beschreibt die Zeremonie häufiger das erste Zusammenfügen dieser Komponenten oder das Absenken des ersten Moduls in das Baudock. Aus diesem Grund wird sie oft als „Kiel-Authentifizierung“ bezeichnet, da einige Blöcke bereits Monate vorher gebaut worden sein können.

An der «Janssonius»-Kiellegungs-Zeremonie nahmen der Gründer und Aktionär Wijnand van Gessel, COO Mark van der Hulst und andere wichtige Mitglieder von Oceanwide Expeditions und der Werft Brodosplit teil.

Quelle: Oceanwide Expeditions

error: Content is protected !!

Pin It on Pinterest

Share This