Nunavut – Schriftsteller gewinnt Preis für Sachbuch | Polarjournal
Der Komiker und Schriftsteller Peter Igupttaq Autut aus dem kanadischen Nunavut gewann den diesjährigen «Sally Manning Award» für seine Geschichte über das Jagen und Fischen mit seinem Vater als Kind. (Foto: Beth Brown)

Der kanadische Schriftsteller und Komiker Peter Igupttaq Autut hat den «Sally Manning Award» erhalten.  Das nordkanadische Magazin Up Here hat das am 31. Juli 2020 verkündet. Aututs Erzählung «Winter In Chesterfield Inlet» erzählt die Erinnerungen des Autors an seine Reisen auf dem Land zum Jagen und Fischen. Dies berichtete Eilis Quinn auf der Onlineplattform «Eye on the Arctic».

Igupttaq Autut bei seinem Auftritt im Oktober 2018 beim «North Arctic Comedy Festival» in Iqaluit. (Foto: Shawn MacDonell)

Die Jury lobte die Lebendigkeit und den Sinnesreichtum der Geschichte. „Seine Beschreibungen sind so echt, dass ich die Kälte bis zum Brennen in meinem Ohr spüre.“, sagte das Jurymitglied, Geschichtenerzähler und Kinderbuchautor Michael Kusugak in der Pressemitteilung zur Bekanntgabe des Preises.

„Dies ist indigene Literatur von Peter Igupttaq Autut. Ich hoffe, Sie arbeiten an mehr Kapiteln, mehr Erinnerungen, mehr Reflexionen über das Erwachsen werden“, fügte der renommierte Schriftsteller der Northwest Territories, Richard Van Camp, hinzu.

Der diesjährige zweite Platz ging an Shelly Wiart für eine Geschichte, die ihre Métis-Identität erforscht und den Titel «My Northern Healing» trägt.

Der dritte Platz ging an Carol Rose GoldenEagle für ihre Geschichte «Der hässliche kleine Weihnachtsbaum» über eine weihnachtliche Familientradition.

Anerkennung für aufstrebende Schriftsteller

Sally Manning war eine Schriftstellerin und Lehrerin, die viel Zeit im Norden verbrachte, bevor sie 2014 verstarb.

Der «Sally Manning Award» wurde ins Leben gerufen, um aufstrebende First Nation-, Inuit- und Metis-Schriftsteller zu würdigen, die im nordwestlichen Yukon-Territorium Kanadas, in den benachbarten Nordwest-Territorien (NWT), im östlichen arktischen Territorium Nunavut, in Nunavik, in der Inuit-Region des arktischen Quebecs oder in der Labrador-Region im atlantischen Kanada leben oder gelebt haben. Es wird von der Yellowknife Community Foundation verwaltet, einer gemeinnützigen Stiftung.

Heiner Kubny, PolarJournal

Print Friendly, PDF & Email
error: Content is protected !!

Pin It on Pinterest

Share This