Grönland macht an Weihnachten dicht | Polarjournal
Der Airbus A-330 der Air Greenland beim Landeanflug auf Kangerlussuaq. (Foto: Air Greenland)

Aus Furcht, das Covid-19 Virus nicht in den Griff zu bekommen, werden Flüge von Kopenhagen nach Kangerlussuaq vor Weihnachten eingestellt. Letztmals wird der Airbus A-330 der Air Greenland am 19. Dezember 2020 in Richtung Grönland abheben. Der letzte Flug ab Grönland nach Dänemark ist auf den 20. Dezember geplant. Mit der Ausdünnung des Flugplans möchten die Behörden einer ungebremsten Reisetätigkeit gegenwirken.

Soeben ist die A-330 der Air Greenland in Kangerlussuaq angekommen. Der Flughafen Kangerlussuaq ist der größte internationale Flughafen Grönlands. Gleichzeitig ist der Flughafen das größte Drehkreuz der Air Greenland. Von hier gibt es Verbindungen zu den grönländischen Orten. (Foto: Air Greenland)

Die Gesundheitsbehörden Grönlands machen sich ernsthafte Sorgen um die Gesundheit ihrer Bevölkerung. „Die Zahl der Reisenden ist immer noch sehr hoch, und viele von uns haben immer noch den starken Wunsch, unsere Freunde und Familie an Weihnachten zu sehen“, sagte Gesundheitsministerin Anna Wangenheim. Die Gesundheitsbehörden drängen darauf, auf Weihnachtsreisepläne zu verzichten.

Die Regierung in Nuuk hat die Fluggesellschaft Air Greenland nun angewiesen die Flüge vom 20. und 22. Dezember zu streichen, wie Arctic Today schreibt. Letztmals wird die Fluglinie demzufolge am 19. Dezember von Kopenhagen in Richtung Kangerlussuaq fliegen. Die Vorschriften besagen, dass nur Passagiere mit negativem Convid-19 Test das Flugzeug in Kopenhagen besteigen dürfen. Nach der Ankunft müssen sie sich für mindestens 14 Tage in Selbst-Quarantäne begeben, oder einen zweiten negativen Test abgeben, der nicht weniger als fünf Tage nach der Ankunft durchgeführt wird.

Die Gesundheitsministerin Anna Wangenheim macht sich Sorgen wegen dem ungebremsten Wunsch nach Reisen der Grönländer. (Foto: Anna Wangeheim Facebook-Seite)

Trotz der Bitte der Regierung auf eine Reise zu verzichten, ist wie Arctic Today berichtet, mit 4.000 verkauften Tickets der Wunsch die Familie und Freunde über die Festtage in Dänemark zu besuchen ungebremst. Voraussichtlich möchten vor Weihnachten über 2.500 Personen von Kopenhagen nach Grönland fliegen. Die Gefahr zu einer Übertragung des Virus ist bei diesem Aufkommen gross. Die Regierung möchte mit dem Ausdünnen des Flugplans dagegen angehen. Bereits gebuchte Tickets können umgebucht werden, oder werden zurückerstattet. Sorgen macht sich die Gesundheitsbehörde über Einreisende aus Dänemark, im Besonderen über die Rückkehrer nach Neujahr.

Wegen der weitläufigen Gegend Grönlands sind die Kapazitäten der Gesundheitsdienste zur Behandlung von Covid-19 Fälle bei weitem nicht ausreichend und das Gesundheitswesen wäre bei einer Häufung von Covid-Erkrankungen überfordert.

Heiner Kubny, PolarJournal

Print Friendly, PDF & Email
error: Content is protected !!

Pin It on Pinterest

Share This