Volga-Dnepr-Airlines bringt Fracht in die Antarktis | Polarjournal
In den letzten sechs Jahren hat Volga-Dnepr bei 150 Flügen in die Antarktis und zurück mehr als 1’700 Tonnen Fracht transportiert. (Foto: Volga-Dnepr)

Volga-Dnepr Airlines, der weltweit führende Anbieter von übergroßen und superschweren Transportlösungen, gab kürzlich bekannt, in dieser Saison sein Antarktisprogramm abgeschlossen zu haben. Im Süd-Sommer 2020/21 wurden im Rahmen des internationalen Antarktisprojekts DROMLAN insgesamt fünf IL-76TD-90VD-Charterflüge in die Antarktis durchgeführt. Dabei legte das Frachtflugzeug eine Entfernung von über 4’200 km zurück und lieferte mehr als 200 Tonnen Stückgut für diverse Forschungsstationen in der Antarktis. Alle Flüge wurden in enger Zusammenarbeit mit Antarctic Logistics Center International (ALCI) organisiert und führten von Kapstadt zur russischen Basis Novolazarevskaya. Die Novo-Airbase, wie sie auch genannt wird, liegt ca. 75 Kilometer von der Küste entfernt. Die Landebahn besteht aus blankem Eis.

Die Iljuschin Frachtmaschine landet und startet in der Antarktis auf einer vergletscherten Eispiste. (Foto: Volga-Dnepr)

Volga-Dnepr sagte, dass sein Fachwissen, seine Erfahrung, seine abgestimmten Verfahren und seine fähige Flotte es ihm ermöglichten, Lande- und Startoperationen auf einer vergletscherten Eisbahn durchzuführen. Das modernisierte IL-76TD-90VD-Flugzeug bietet eine Reihe von Vorteilen hinsichtlich seiner Flugdistanzfähigkeit, Nutzlast, des hermetischen Laderaums und seiner kraftstoffsparenden und umweltfreundlichen Triebwerke. 

Ekaterina Andreeva, kaufmännische Leiterin von Volga-Dnepr Airlines, betont: ‚Wir sind stolz darauf, dieses Jahr Teil des internationalen Antarktisprojekts DROMLAN zu sein. Trotz der herausfordernden Zeiten und der COVID-19-Beschränkung haben wir das Programm für einige Antarktis-Forschungsstationen unterstützt, sodass die Wissenschaftler ihre Forschungsprogramme fortsetzen konnten. Wir möchten uns bei unserem Partner ALCI bedanken, der im Süd-Sommer die interkontinentale Luftbrücke zwischen Kapstadt und dem Stützpunkt Novolazarevskaya errichtete. Jedes Jahr erhöhen wir die Anzahl der zertifizierten Besatzungsmitglieder, um einen reibungslosen Betrieb zu gewährleisten. Bis 2020/2021 hatten wir zwei ausgebildete und qualifizierte Besatzungen und hoffen, dass wir bis zur nächsten Saison mehr haben werden.“

Auch grössere ‘Frachtstücke’ werden problemlos verladen und in die Antarktis gebracht. (Foto: Volga Dnepr)

Seit 2015 ist Volga-Dnepr Airlines Teil des Programms und hat über 150 Charterflüge in die Antarktis und zurück durchgeführt. Dabei wurden über 1’700 Tonnen Stück- und Spezialfracht transportiert. 

Jedes Jahr erweitert das Unternehmen seine Aktivitäten und führt neue Routen und Lieferoptionen ein. Seit einigen Jahren bietet Volga-Dnepr Transportlösungen an, die für einige Arten von Fracht zu anderen Stationen in der Antarktis vorzuziehen sind. 

Heiner Kubny, PolarJournal

Print Friendly, PDF & Email
error: Content is protected !!

Pin It on Pinterest

Share This