Heritage Expeditions bringt Ex-Hanseatic auf Polarbühne zurück | Polarjournal
Unter dem neuen Namen Heritage Adventurer und mit neuem Anstrich wird das Schiff mit der schnittigen Form wieder in der Arktis und Antarktis unterwegs sein. Dabei sollen sich der einzigartige Expeditionscharakter von Heritage Expeditions und das stilvoll-familiäre Ambiente des Schiffes ergänzen. Bild: Heritage Expeditions

Im Laufe der Entwicklung des Polartourismus drückten einige Schiffe diesem Tourismuszweig ihre Stempel auf. Im deutschsprachigen Raum war es besonders die ehemalige Hanseatic, die mit ihren Leistungen, aber auch mit ihrer Ausstattung den Kreuzfahrttourismus im Norden und Süden geprägt hatte. Nachdem das Schiff eine Weile von der Bildfläche verschwunden war, kehrt diese «Grande Dame» des Expeditionstourismus zurück auf die Bühne und ist bereit, Jung und Alt wieder in die Gebiete von Pinguinen und Eisbären zu bringen. Totgesagte leben eben länger.

Das in Neuseeland ansässige Expeditionskreuzfahrtunternehmen Heritage Expeditions ist stolz darauf, bekannt zu geben, dass es ab Mai 2022 das weltberühmte Polar-Explorationsschiff betreiben wird, das früher als MS Hanseatic and Society Adventurer bekannt war.

Die beiden Besitzer von Heritage Expeditions, Aaron und Nathan Russ, erklären zum in Heritage Adventurer umbenannten Schiff, dass die Verbindung zwischen dem wegweisenden Expeditionsschiff und dem branchenführenden Expeditionskreuzfahrtunternehmen es erlaube, neue Wege zu beschreiten und gleichzeitig die aussergewöhnlichen Expeditionen, für die Heritage Expeditions bekannt ist, auf eine neue und stilvolle Ebene zu führen. «Heritage Adventurer mit seiner legendären Geschichte der Polarerkundungspremieren und überlegenen Eisfähigkeiten wird im Mittelpunkt stehen, wenn unser neues Flaggschiff den authentischen, intimen Expeditionen in kleinen Gruppen, auf denen Heritage Expeditions gegründet wurde, mühelos ein neues Mass an Komfort und Raffinesse verleiht“, sagte Aaron Russ.

«Die Umbenennung des Schiffes in Heritage Adventurer verbindet die Geschichte des Schiffes mit dem Erbe der Erkundungen der HMS Adventure zusammen mit der HMS Resolution während der zweiten Pazifik-Expedition von Captain Cook,» sagte Nathan Russ und fügt and, dass Arbeiten gestartet wurden, um das Schiff «bereit für Heritage» zu machen. «In den kommenden Monaten werden wir eng mit den Eigentümern zusammenarbeiten, um eine vollständige Überholung und Renovierung zu koordinieren, um den Beitritt von Heritage Adventurer zu unserer Flotte vorzubereiten», erklärt Nathan. Heritage Adventurer wird im Mai 2022 seine Reisen im russischen Fernen Osten, einschliesslich Wrangel Island, aufnehmen, bevor es sich nach Süden durch den Südpazifik nach Neuseeland, auf die subantarktischen Inseln und in das Herz der Antarktis, das Rossmeer, begeben wird.

Die Heritage Adventurer wurde 1991 auf der finnischen Rauma-Werft erbaut und speziell für Polarexpeditionen entwickelt. Das Schiff ist 124 Meter lang, verfügt über eine 1A Super-Eisklasse und eine beeindruckende Geschichte in den Polar- und abgelegenen Region. In vielen Regionen und bei vielen Fahrten war das Schiff eine Pionierin. Ursprünglich für 184 Gäste konzipiert, beabsichtigt Heritage Expeditions, ihre Heritage Adventurer mit maximal 140 Passagieren zu betreiben, um ein geräumiges, komfortables Erlebnis an Bord zu schaffen und das aussergewöhnliche, personalisierte Expeditionserlebnis des Unternehmens fortzusetzen. Eine Flotte von 14 Zodiacs sorgt dafür, dass alle Gäste ihr Expeditionserlebnis maximieren können.

Die neuseeländische Firma Heritage Expeditions bietet Reisen abseits der ausgetretenen Pfade der antarktischen Halbinsel oder Svalbard/Grönland an. Vom arktischen Ozean jenseits der Beringstrasse bis tief in das antarktische Rossmeer hinein, bringt die Firma ihre Gäste so nahe an die polare Natur, wie kaum ein anderer. Bild: Michael Wenger

Wer ist Heritage Expeditions?

Jedes Jahr reist Heritage Expeditions zwischen 5 – 31 Tagen pro Reise mit kleinen Gruppen von 18 bis 140 unerschrockenen Reisenden zu einigen der einzigartigsten und abgelegensten Inseln, Küsten und Küsten der Erde an Bord ihrer Expeditionsschiffe Heritage Adventurer, Spirit of Enderby, Akademik Shokalskiy und Heritage Explorer. Die Firma wurde 1985 von der Familie Russ in Christchurch, Neuseeland, gegründet und befindet sich nach wie vor in Familienbesitz. Sie tragen zum Erhalt durch Erfahrungslernen bei und stellen Mittel für Forschung und Management bereit. Sie sind Pioniere bei umweltbewussten Expeditionsreisen und bieten zu diesem Zweck Gruppenreisen in die Antarktis und die subantarktischen Inseln, durch den Pazifik sowie um den russischen Fernen Osten und die Wrangel-Insel auf ihren dafür umgebauten Expeditionsschiffen an

Jede Expedition wird sorgfältig geplant und von einem Team von Botanikern, Ornithologen, Naturforschern und Experten auf ihrem Gebiet geleitet, um sicherzustellen, dass die Gäste bei jeder Gelegenheit so viel wie möglich lernen, entdecken und erleben, während die Auswirkungen ihres Besuchs minimiert werden und sie als Botschafter dieser ganz besonderen Orte nach Hause zurückkehren.

Heritage Expeditions / PolarJournal

Mehr zum Thema:

Print Friendly, PDF & Email

Pin It on Pinterest

Share This