SH «Minerva» ist zu Wasser gelassen worden | Polarjournal
Das Expeditions-Kreuzfahrtschiff SH «Minerva» verliess das Trockendock und wird nach der Fertigstellung des Innenausbaus im Oktober 2021 an die Reederei Swan Hellenic übergeben. (Foto: Swan Hellenic)

Letzte Woche gab Swan Hellenic bekannt, dass die SH «Minerva» das Trockendock der Helsinki Shipyard verlassen hat und zu Wasser gelassen wurde. Ihr Zwillingsschiff, die SH «Vega», wurde am selben Tag ins Trockendock verlegt. Darüber hinaus wurde einige Tage zuvor mit der Stahlproduktion für das dritte und größte in Helsinki in Auftrag gegebene Schiff begonnen, das derzeit den Projektnamen «Vega 3» trägt. Die Flotte von Swan Hellenic kommt also planmäßig voran, um abenteuerlustige und anspruchsvolle Reisende auf eine breite Palette von unverwechselbaren Kreuzfahrten mitzunehmen. Einige der Abfahrten sind bereits komplett ausgebucht.

“ Wir sind begeistert von der Qualität der Arbeit von Helsinki“, fügte Andrea Zito, CEO von Swan Hellenic, hinzu. „Es ist wunderbar zu sehen, dass unsere Vision so gut umgesetzt wurde. Wir wissen, dass die Gäste von dem Moment an, in dem sie an Bord gehen, begeistert sein werden, aber noch mehr, nachdem sie sich mit dem einzigartigen Lifestyle-Erlebnis vertraut gemacht haben.“ (Foto: Swan Hellenic)

Alle drei Schiffe sind auf minimale Umweltbelastung ausgelegt und erfüllen die neuesten Abgasnormen. Gleichzeitig sind sie batteriebetrieben, um in Zukunft emissionsfrei und leise im Hafen sowie in Natur- und Meeresschutzgebieten zu fahren.

Die SH «Minerva» verfügt über einen diesel-elektrischen 5-Megawatt-Hybridantrieb mit selektiver katalytischer Reduktion und einen eisverstärkten PC5-Rumpf. Mit einer Länge von 115 m wurde das 10.500 BRT große Schiff speziell für weltweite Kreuzfahrten konzipiert, um die inspirierendsten und unzugänglichsten Orte der Erde zu erkunden.

Das Restaurant besticht durch sein helles modernes Erscheinungsbild. (Foto: Swan Hellenic)

Die SH «Minerva» bietet elegante und geräumige 5-Sterne-Unterkünfte für 152 Gäste in 76 geräumigen Kabinen und Suiten, von denen die meisten über große Balkone verfügen. Das 120-köpfige Team an Bord sorgt für ein Höchstmaß an persönlichem Service. Die allerneueste Hygienetechnologie wird die Gesundheit aller an Bord auf höchstem Niveau schützen und umfasst Klimaanlagen mit HEPA-Filtern und UV-Desinfektionssysteme.

Die SH «Minerva» ist für intensive Erlebnisse mit weitem Ausblick konzipiert und verfügt über ein Expeditionslabor, eine Bibliothek für Meereslebewesen und eine Beobachtungslounge für Vorträge von erfahrenen Expeditionsleitern und Spezialisten aus einer Vielzahl von Disziplinen. Expeditions-Tagesausflüge mit dem Zodiac sind ein zentraler Bestandteil des Programms, das neben Kajakfahren, Trekking und anderen Aktivitäten angeboten wird. Zu den Annehmlichkeiten an Bord gehören ein Fitnessraum, ein Spa, eine Sauna, ein Panorama-Restaurant und eine Club-Lounge mit Weltklasse-Küche sowie ein Pool-Deck mit Bar.

SH «Minerva» wird im Oktober 2021 an Swan Hellenic abgeliefert, SH «Vega» im Frühjahr 2022 und das dritte Schiff, das vorläufig «Vega 3» genannt wird, im Herbst 2022.

Heiner Kubny, PolarJournal

Print Friendly, PDF & Email

Pin It on Pinterest

Share This