Arctic Century Expedition Blog — die Tage 5 & 6 | Polarjournal

Die «Arctic Century Expedition» ist eine schweizerisch-deutsch-russische Expedition mit dem Ziel, die Auswirkungen des Klimawandels auf verschiedene arktische Ökosysteme zu untersuchen. Das multidisziplinäre Projekt vereint 59 Wissenschaftler aus 17 Nationen und 16 Institutionen an Bord des russischen Forschungseisbrechers «Akademik Tryoshnikov» und während 4 Wochen werden in der russischen Arktis Arbeiten über Land-, Meer- und Gletschersysteme durchgeführt und zahlreiche Daten gesammelt. In einem Blog, der im Original auf der Webseite des Swiss Polar Institutes SPI veröffentlicht wird, informieren die Beteiligten über die Arbeit und das Leben in einer der am wenigsten erforschten Regionen der Arktis. PolarJournal veröffentlicht diesen Blog auf Deutsch in Zusammenarbeit mit dem SPI.

Tage 5 & 6 – Erster ozeanographischer Transekt der Expedition

80.53°N, 64.39°O – Sonnig, 1,1°C, Windgeschwindigkeit 9 m/s

Die Wissenschaftler entnehmen für die weitere Analyse Wasserproben aus den Flaschen der CTD-Rosette. 

Am 9. und 10. August absolvierten Ozeanographen, Meereschemiker und Biologen den ersten Transekt der Arctic Century Expedition und sammelten Wasserproben entlang einer vorher festgelegten Route.

Der Transekt begann an der Nordspitze von Nowaja Semlja, am Kap Zhelanya, und führte die Akademik Tryoshnikov zur Salm-Insel an der südöstlichen Spitze des Franz-Josef-Land-Archipels, 180 Seemeilen nordwestlich. Diese Passage ist für die Wissenschaftler von besonderem Interesse, da sie einen wichtigen Weg für atlantische Wassermassen in den Arktischen Ozean darstellt.

Entlang des Transekts stoppte das Schiff an 13 ozeanographischen Stationen, an denen die CTD-Rosette und Netze ausgebracht wurden. An jeder dieser Stationen wurden die Leitfähigkeit des Meerwassers – eine Variable, die mit dem Salzgehalt zusammenhängt – und die Temperatur gemessen und Proben in der Wassersäule bis zu einer Tiefe von 353 Metern entnommen.

Nach der Entnahme wurden die Wasserproben unter anderem auf die Konzentration von Nährstoffen und Sauerstoff untersucht.

Text und Fotos: © Swiss Polar Institute, CC BY 4.0

Link zum Swiss Polar Institute: https://swisspolar.ch  

Mehr zum Thema:

Print Friendly, PDF & Email
error: Content is protected !!

Pin It on Pinterest

Share This