Nicht ein Düngeeffekt sorgte für weniger CO2 in eiszeitlicher Atmosphäre

Während der Eiszeiten sorgte nicht eisenhaltiger Staub und sein Düngeeffekt für eine CO2-Speicherung im antarktischen Ozean, sondern andere Mechanismen.