Airport Nuuk sagt Terminal-Eröffnung kurzfristig ab | Polarjournal
Der dringende Ausbau am neuen Flugplatz Nuuk zieht sich noch in die Länge. (Foto: Kalaallit Airports)

Grönland liegt im Trend. Um die zu erwartenden Tourismusströme bewältigen zu können plant Greenland Airports einige Flughäfen zu modernisieren und zu vergrössern. Dass es bei komplexen Bauten wie Flughäfen gelegentlich zu Verzögerungen kommt ist nicht aussergewöhnlich. Speziell ist es jedoch, wenn die Inbetriebnahme erst am Vorabend abgesagt wird.

Seit dem Jahr 2019 laufen die Arbeiten am Neubau des Flughafens von Nuuk.

Die bisher 900 Meter lange Landebahn wurde auf 2’200 Meter verlängert und so internationale Flüge am Airport ermöglichen. Zudem wurde ein neuer Tower und ein neues Terminal gebaut.

Noch sind nicht alle Arbeiten im Terminal des Nuuk Airport fertiggestellt. (Foto: Kalaallit Airports)

Das neue Terminal sollte eigentlich am 17. Juni für den Inlandsverkehr öffnen. Am 13. Juni informierte Air Greenland seine Fluggäste über das neuen Check-in. Doch am späten Abend des 16. Juni, am Vortag der Eröffnung, kam dann eine Absage. Air Greenland teilte dazu mit: «Greenland Airports hat angekündigt, dass das neue Terminal am morgigen Montag, dem 17. Juni, nicht eröffnet werden kann».

Greenland Airports erklärte in einer Stellungnahme: «Die Brandschutzbehörden hatten einige Anmerkungen, die geklärt werden müssen, bevor das Terminal in Betrieb genommen werden kann.»

Bereits am 3. November 2022 wurde die neue Landebahn eingeweiht. Einen neuen Eröffnungstermin für das neue Terminal gibt es noch nicht. (Foto: Kalaallit Airports)

Jens Lauridsen, Direktor der Greenland-Airports-Chef meinte: «Natürlich ist es ein bisschen schade, dass wir nicht wie geplant öffnen konnten.» Abgesehen von den zusätzlichen Brandschutzanforderungen seien die Kontrollen jedoch gut verlaufen.

Einen neuen Eröffnungstermin für das neue Terminal des Flughafens Nuuk gibt es zurzeit noch nicht. Diesen werde man «schnellstmöglich bekannt geben», so Lauridsen. Nun müssen die Reisenden vorerst weiterhin das alte Terminal nutzen.

Heiner Kubny, PolarJournal

Mehr zum Thema

Print Friendly, PDF & Email
error: Content is protected !!
Share This