Dürfen wir vorstellen: Der BEYOND EPICA-Bohrer | Polarjournal

BEYOND EPICA ist die Abkürzung für das BEYOND EUROPEAN PROJECT FOR ICE CORING IN ANTARCTICA. Dabei handelt es sich um ein von der EU finanziertes und von den USA und Australien unterstütztes Bohrprojekt in der Antarktis. Das Ziel: Einen 2.75 Kilometer langen Eisbohrkern zu erhalten, der die Klimageschichte der vergangenen 1.5 Millionen Jahre archiviert hat. Das Projekt begann offiziell am 1. Juni 2019 und soll bis zum 31. Mai 2025 laufen. Australien hat zum Projekt den Bohrkopf entwickelt, ein hochmoderner Leistungsbohrer aus Edelstahl, Aluminiumbronze und Titan. Das Video der Australian Antarctic Division zeigt die Details dazu.

Mehr zum Projekt findet ihr auch auf https://www.beyondepica.eu/en/

Quelle: Australian Antarctic Division

error: Content is protected !!