Tiere | Polarjournal
Hinter dem eisigen vorhang: Antarktis-Vertragsgespräche verbergen drohende Vogelgrippe-Katastrophe

Hinter dem eisigen vorhang: Antarktis-Vertragsgespräche verbergen drohende Vogelgrippe-Katastrophe

Wissenschaftler in der Antarktis stehen vor „unvorstellbaren“ Herausforderungen – vom Aufspüren eines tödlichen Virus auf schwimmendem Eis bis zum Kampf gegen eine „Klimabedrohung“, die Millionen von Wildtieren und sogar Menschen das Leben kosten könnte. Trotz des Aufrufs zu weltweiter Hilfe bleiben die 29 Staaten, die sich nächsten Monat in Indien treffen, in der Geheimnistuerei des Kalten Krieges stecken.

Der Diplomat und der Vogel, eine Polarfabel

Der Diplomat und der Vogel, eine Polarfabel

Ein zeitgenössischer französischer Diplomat, Olivier Poivre d’Arvor, blickt in das Jahr 2048, wenn der Antarktisvertrag ausläuft, sich das Gleichgewicht der Kräfte in Richtung Bergbau oder die Aufrechterhaltung des Bergbaustopps bewegt und es möglich geworden ist, mit Vögeln zu kommunizieren.

Der Eisbär – eine strapazierte Ikone, die restauriert werden muss

Der Eisbär – eine strapazierte Ikone, die restauriert werden muss

Der Eisbär zeichnet die Konturen nach und füllt die Arktis mit seiner Wanderschaft, bis er die Vorstellungskraft der Menschen, die in seiner Nähe leben, berührt. Sein Bild wird manchmal für mehr oder weniger edle Zwecke verwendet. In seinem Essay auf Französisch versucht Rémy Marion, dem „Vagabund des Eises“ seinen natürlichen Gang zurückzugeben.

error: Content is protected !!