Arktis | Polarjournal
Sieben Missverständnisse über die nördlichen Seewege

Sieben Missverständnisse über die nördlichen Seewege

In Brest, Frankreich, wurden Anne Choquet, Juristin für Polar- und Seerecht, und Hervé Baudu, Spezialist für Polarnavigation, eingeladen, um bei einem Kolloquium an der École nationale supérieure de techniques avancées (ENSTA) zu sprechen. Dabei wurde deutlich, dass es hinsichtlich der Attraktivität des Nordens im maritimen Sektor einige Vorurteile gibt.

Der Diplomat und der Vogel, eine Polarfabel

Der Diplomat und der Vogel, eine Polarfabel

Ein zeitgenössischer französischer Diplomat, Olivier Poivre d’Arvor, blickt in das Jahr 2048, wenn der Antarktisvertrag ausläuft, sich das Gleichgewicht der Kräfte in Richtung Bergbau oder die Aufrechterhaltung des Bergbaustopps bewegt und es möglich geworden ist, mit Vögeln zu kommunizieren.

Der Eisbär – eine strapazierte Ikone, die restauriert werden muss

Der Eisbär – eine strapazierte Ikone, die restauriert werden muss

Der Eisbär zeichnet die Konturen nach und füllt die Arktis mit seiner Wanderschaft, bis er die Vorstellungskraft der Menschen, die in seiner Nähe leben, berührt. Sein Bild wird manchmal für mehr oder weniger edle Zwecke verwendet. In seinem Essay auf Französisch versucht Rémy Marion, dem „Vagabund des Eises“ seinen natürlichen Gang zurückzugeben.

error: Content is protected !!