Antarktis | Polarjournal
Fische transportieren Kohlenstoff in antarktische Meerestiefen

Fische transportieren Kohlenstoff in antarktische Meerestiefen

In der Antarktis machen antarktische Silberfische 90% der Fischpopulation aus und sind nicht nur das Herzstück der Nahrungskette, sie legen auch Eier, die der gesamten Wassersäule und dem Schelfboden zugute kommen. Eine wichtige Facette des Kohlenstoffkreislaufs und der Klimastabilität.

Hinter dem eisigen vorhang: Antarktis-Vertragsgespräche verbergen drohende Vogelgrippe-Katastrophe

Hinter dem eisigen vorhang: Antarktis-Vertragsgespräche verbergen drohende Vogelgrippe-Katastrophe

Wissenschaftler in der Antarktis stehen vor „unvorstellbaren“ Herausforderungen – vom Aufspüren eines tödlichen Virus auf schwimmendem Eis bis zum Kampf gegen eine „Klimabedrohung“, die Millionen von Wildtieren und sogar Menschen das Leben kosten könnte. Trotz des Aufrufs zu weltweiter Hilfe bleiben die 29 Staaten, die sich nächsten Monat in Indien treffen, in der Geheimnistuerei des Kalten Krieges stecken.

Monaco sucht stärkere Zusammenarbeit in der Polarforschung

Monaco sucht stärkere Zusammenarbeit in der Polarforschung

Am vergangenen Donnerstag und Freitag fand im jahrhundertealten Ozeanographischen Museum zwischen dem Fürstenpalast und dem Mittelmeer das Polarsymposium der Stiftung Prince Albert II. of Monaco statt, an dem Wissenschaftler*innen und Experten/Expertinnen, Beauftragte und Leiter*innen von Organisationen, Vertreter*innen indigener Völker und Regierungshäupter teilnahmen.

Der Diplomat und der Vogel, eine Polarfabel

Der Diplomat und der Vogel, eine Polarfabel

Ein zeitgenössischer französischer Diplomat, Olivier Poivre d’Arvor, blickt in das Jahr 2048, wenn der Antarktisvertrag ausläuft, sich das Gleichgewicht der Kräfte in Richtung Bergbau oder die Aufrechterhaltung des Bergbaustopps bewegt und es möglich geworden ist, mit Vögeln zu kommunizieren.

error: Content is protected !!